Heimatbrief "Kreis Gerdauen"

ALLGEMEINES ZUM HEIMATBRIEF

Der Heimatbrief "Kreis Gerdauen" erscheint zweimal jährlich (Mai und Dezember) und ist Bindeglied zu allen verstreut lebenden Landsleuten.

Allen früheren Bewohnern der Städte Gerdauen und Nordenburg sowie des Landkreises Gerdauen und deren Nachkommen wird der Heimatbrief kostenlos zugestellt, soweit die Anschriften in der Heimatkreiskartei verzeichnet sind. Aber auch Interessenten, die nicht aus dem Kreis Gerdauen stammen, sich aber für Geschichte und Kultur dieses ostpreußischen Landstrichs interessieren, können den Heimatbrief natürlich gerne bestellen.

Der Heimatbrief lebt vor allem durch die Mitarbeit seiner Leser. Haben Sie Beiträge für den Heimatbrief, dann schicken Sie diese bitte an unsere neue Schriftleiterin:

Redaktionsschluss für den Heimatbrief Nr. 58 (Dezember 2016) ist der 30. September 2016.

Hinweis: Der Heimatbrief Nr. 57 wurde im Juni an alle in der Kreiskartei erfassten Mitglieder und Interessenten versandt. Sie sind in der Kartei verzeichnet, haben den Heimatbrief aber bisher trotzdem nicht erhalten? Bitte melden Sie sich bei unserem Leiter der Kreiskartei, Walter Mogk, Am Eichengrund 1 f, 39629 Bismark (Altmark), Telefon (01 51) 12 30 53 77, Telefax (03 90 00) 5 13 17, E-Mail: walter.mogk(at)t-online.de.  

zurück nach oben

WAS MUSS ICH TUN, UM DEN HEIMATBRIEF ZU ERHALTEN?

Sie wollen den Heimatbrief "Kreis Gerdauen" zweimal jährlich zugeschickt bekommen und sind noch nicht in unserer Kartei verzeichnet? Kein Problem: Melden Sie sich in unserer Kreiskartei unter folgender Adresse an:

oder schicken Sie eine E-Mail an walter.mogk(at)t-online.de.

Bitte vergessen Sie nicht, folgenden Anmeldeschein für unsere Kartei auszufüllen, zu unterschreiben und an uns zu senden: 

Neuanmeldung (Word-Datei)

Der Schein enthält folgende Angaben:

Wichtiger Hinweis: Die Neuanmeldung für die Kreiskartei beinhaltet die verpflichtungsfreie Mitgliedschaft in der Heimatkreisgemeinschaft Gerdauen und die kostenfreie Lieferung des Heimatbriefes. Sie erhalten von uns nach der Neuanmeldung ein Schreiben, in dem wir Sie als neues Mitglied bei uns begrüßen.

zurück nach oben

SPENDENKONTO

Um den Heimatbrief auch in Zukunft herausgeben zu können und zur Deckung der Unkosten wird um eine Spende gebeten, die über den dem Heimatbrief beiliegenden Überweisungsträger problemlos getätigt werden kann.

Ihre Spende, die selbstverständlich steuerlich absetzbar ist (vom Finanzamt Kiel-Nord GL 3661 anerkannt, Steuernummer 20/291/84671 vom 17.9.2015), können Sie auch auf folgendes Konto überweisen:

Bei Spenden bis 200 Euro gilt die abgestempelte Quittung als Zuwendungsbestätigung. Für Spenden über 200 Euro übersenden wir jeweils am Jahresanfang eine Zuwendungsbestätigung.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die vielfältigen kulturellen und dokumentarischen Arbeiten für den Kreis Gerdauen und tragen mit dazu bei, dass der Heimatbrief auch in Zukunft erscheinen kann. Selbst wenn Sie nur einen kleinen Betrag abzweigen können, so kann Ihre Spende doch viel helfen. Vielen Dank!

zurück nach oben

 

INHALTSVERZEICHNIS DES HEIMATBRIEFES NR. 57 (JUNI 2016)

Impressum

Inhalt

Geleitwort des Kreisvertreters

Vorstellung neues Redaktionsteam

Unsere Paten

Forum

Unsere Heimatkreisgemeinschaft

Neues aus dem Heimatkreis

Wolfskinder

GIRDAWE / Ahnenforschung

Geschichte

Verschiedenes

Kultur

Familiennachrichten

Unvergängliche Erinnerungen - Liste der bei der Heimatkreisgemeinschaft bestellbaren Artikel

zurück nach oben

© 1999-2016 Heimatkreisgemeinschaft Gerdauen e.V.