Unsere Familienforschungsgruppe "GIRDAWE"

 

Unsere Forschungsgruppe, bestehend aus ehrenamtlichen Mitarbeitern, gibt es seit März 2003, als auf einer konstituierenden Sitzung die „Historisch-Genealogische Forschungsgemeinschaft für den Kreis Gerdauen“ ins Leben gerufen wurde. Wegen der prägnanteren Aussagekraft entschieden wir uns für den Kurznamen „GIRDAWE“.

 

Der Name GIRDAWE ist zurückzuführen auf den ersten prußischen Fürsten, dessen Wallburg in unmittelbarer Nähe der Stadt Gerdauen lag und der sich zum Christentum bekehren ließ. Girdawe ist die mittelhochdeutsche Schreibweise für das gesprochene Wort „Girdaue“.

 

1.  Ziele der Forschungsgruppe

GIRDAWE hat sich zwei Ziele gesetzt:

-         die Rettung, Ergänzung, Erfassung und Aufarbeitung aller noch vorhandenen Archivalien, Listen, Karteien und Dokumente aus dem ehemaligen Kreis Gerdauen;

-         Anlaufstelle für Personen zu sein, die Informationen über ihre Vorfahren aus dem Kreis Gerdauen zu amtlichen oder privaten Zwecken benötigen.

2.  Arbeitsschwerpunkte

 

       - Beschaffung und Erfassung von Daten aus Kirchenbüchern, Heimatbriefen, Büchern, Verzeichnissen,   diversen Archiven, Privatsammlungen usw., die den Kreis Gerdauen betreffen,

      - Zusammenfassen der Daten in einer EDV-Datenbank,

            - Auskunftserteilung über Vorfahren aus dem Kreis Gerdauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten,

 

            - Erstellung von Ortsfamilienbüchern (Sippenbüchern),

 

            - Kontaktpflege zu den ostpreußischen Vereinen Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen e.V. (VFFOW), Genealogische Arbeitsgemeinschaft Neidenburg-Ortelsburg (GeAGNO) und Historische Masurische Vereinigung

 

3.  Bereits erfasste Daten

 

-          - Kirchspiel Groß Schönau, Kirchenbücher Taufen 1783 bis 1874,

-          - Kirchspiel Groß Schönau/Lindenau, Kirchenbücher Taufen 1834 bis 1874,

-          - Kirchspiel Muldszen (Mulden), Kirchenbuch Taufen 1870 bis 1874,

-          - Gemeindeseelenlisten des Kreises Gerdauen,

-          - Adressbücher (z.B. Niekammers Güteradressbücher Ostpreußen Band III von 1905/09, 1913, 1922, 1932),

-          - Vertriebenenverzeichnis,

-          - Mitteilungsblatt „Brücke zur Heimat“ (Nr.1/1947 bis Nr. 45/1952),

-          - Heimatbrief „Kreis Gerdauen“ (Nr. 1/1988 bis heute)

 

Die GIRDAWE-Gruppe hat bereits mehr als 380.000 Datensätze erfasst.

 

4. Zur Erfassung vorhandene bzw. in Bearbeitung befindliche Dokumente

 

-         - Friedenberg, Kirchenbücher, Taufen (1684-1874), Trauungen (1792-1874), Bestattungen (1765-1874),

-         - Gerdauen, Kirchenbuch, Taufen (1868-1874),

-         - Groß Schönau, Kirchenbücher, Taufen (1727-1833), Trauungen (1727-1874), Bestattungen (1727-1874),

-         - Insterburg, Militär evangelisch, Taufen (1809-1816), Trauungen (1809-1810), Bestattungen (1809-1818) ,

-         - Laggarben, Kirchenbuch, Taufen (1854-1874), Trauungen (1726-1791),

-        - Lindenau, Kirchenbücher, Taufen (1727-1874), Trauungen (1727-1874), Bestattungen (1727-1874),

-        - Momehnen, Kirchenbücher, Taufen (1710-1745), Trauungen (1721-1751), Bestattungen (1710-1749),

-        - Muldszen (Mulden), Kirchenbuch, Taufen (1874-1860),

-        - Nordenburg Land, Kirchenbuch, Taufen (1852-1874),

-        - Schippenbeil, Kirchenbuch, Taufen (1820-1853)

 

5.  Mitarbeiter der Forschungsgruppe

-       

 

6. Wir suchen weitere Mitarbeiter!

 

Interessenten sollten über einfache PC-Erfahrung mit dem Tabellenprogramm Excel verfügen. Die Möglichkeit zur Aufstellung eines Lesegerätes für Mikrofilme ist wünschenswert, aber nicht unbedingt erforderlich. Für die geplante Einrichtung und Betreuung einer Homepage  für GIRDAWE suchen wir geeignete IT-Mitarbeiter.

Bitte wenden Sie sich auch hierzu an den Leiter Familienforschung (Kontaktdaten siehe unten). Wir freuen uns über jeden, der bei GIRDAWE aktiv einsteigen möchte!

Auf dem Bild sehen Sie Wolfgang Gay an seinem Arbeitsplatz beim Erfassen von Mikrofilmen.

 

7. Sie suchen Vorfahren aus dem Kreis Gerdauen?
    Sie möchten bei GIRDAWE mitarbeiten?

Dann wenden Sie sich bitte an:

 

Wir möchten Sie noch darauf hinweisen, dass unsere Arbeit ausschließlich ehrenamtlich erfolgt und die Tätigkeit von GIRDAWE innerhalb der Heimatkreisgemeinschaft Gerdauen e.V. nur durch Spenden finanziert wird. Wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn Sie die Arbeit von GIRDAWE durch die Überweisung einer Spende auf nachfolgendes Konto unterstützen:

Heimatkreisgemeinschaft Gerdauen e.V.

IBAN DE41 210 700 20 0611 011 800 bei der Deutschen Bank Rendsburg (BIC DEUTDEHH210)

Bitte als Verwendungszweck unbedingt GIRDAWE angeben!

 

Ihre Spende ist selbstverständlich steuerlich absetzbar.

 

Vielen Dank!

© 1999-2016 Heimatkreisgemeinschaft Gerdauen e.V.